Entgeltabrechnung

Das „Gesetz zur befristeten krisenbedingten Verbesserung der Regelungen für das Kurzarbeitergeld“ vom 13.03.2020 bringt Zugangserleichterungen und SV-Entlastungen für die Kurzarbeit, welche von der Bundesregierung per Verordnung erlassen werden können, was rückwirkend zum 01.03.2020 erfolgen soll.

Das Gesetz und die damit verbundene, bis zum 31.12.2021 befristete Ausweitung des Kurzarbeitergeldes soll Unternehmen bei Arbeitsausfällen in der aktuellen Situation schnell und gezielt helfen.

Inhalte der Ausweitung der Kurzarbeit

Die Ausweitung der Kurzarbeit betrifft die folgenden Punkte:

  • Anspruch auf KUG abweichend zu § 96 Absatz 1 Satz 1 Nummer 4 , wenn mindestens 10 % der Beschäftigten (anstatt bisher einem Drittel) einen Arbeitsentgeltausfall von mehr als 10 Prozent haben.
  • Vollständige Erstattung der von Arbeitgebern allein zu tragenden Sozialversicherungsbeiträge für ausgefallene Arbeitsstunden.
  • Verzicht auf den Aufbau negativer Arbeitszeitkonten bzw. -salden zur Vermeidung von Kurzarbeit gemäß § 96 Absatz 4 Satz 2 Nummer 3.
  • Möglichkeit von Kurzarbeit und Kurzarbeitergeld (KUG) auch für Leiharbeitnehmer durch Anpassung des §11 AÜG.

Die sonstigen Voraussetzungen und Regelungen zur Kurzarbeit bleiben bestehen. Folgende beiden Links der Arbeitsagentur sind aus unserer Sicht empfehlenswert:

Auswirkungen auf die Entgeltabrechnung (im SAP HCM)

Der zweite oben genannte Punkt der Ausweitung – die vollständige Erstattung der SV-Beiträge – beinhaltet Auswirkungen auf die Entgeltabrechnung. Die folgenden beiden Anpassungen sind zu erwarten:

  • Customizinganpassung für Erstattungszeitraum und -höhe (SV-Erstattung generell gab es ja bereits von 02.2009 bis 12.2011)
  • Anpassung der Formulare der KUG-Abrechnungsliste

Im Hinweis 2905631 „Information zum vereinfachten Bezug von Kurzarbeitergeld in der Corona-Krise“ kündigt SAP die entsprechenden Änderungen an, welche per Hinweis ausgeliefert werden sollen. Enthalten ist auch eine Hilfestellung für die Unternehmen, die bereits für den März Kurzarbeit beantragt haben, um die Lohnarten für die SV-Erstattung in der Entgeltabrechnung bereits abzustellen. SAP weist jedoch darauf hin, dass dies in Ihrer eigenen Verantwortung geschieht, da die Verordnung der Bundesregierung noch nicht erlassen wurde und damit die genaue Bestimmung der Erstattung noch offen ist. Zudem ist für die Meldung Kurzarbeit die Aktualisierung der Formulare der KUG-Abrechnungsliste (TA: PC00_M01_CKULD) abzuwarten, da die aktuellen Formulare nicht verwendet werden können.

Sobald die Verordnung der Bundesregierung erlassen wurde und SAP die notwendigen Systemanpassungen abschließen konnte, aktualisieren wird diesen Artikel.

Gibt es evtl. ein Thema, was Sie „brennend“ interessiert und worüber wir unbedingt schreiben sollten?

Dann schicken Sie uns Ihre Idee gerne per Mail über das folgende Kontaktformular! Vielen Dank im Voraus!