, ,

SAP_PAYRACC_DE: Das Lohnkonto als Adobe Druckformular im SAP HCM nutzen

Entgeltabrechnung

Erst kürzlich im Jahreswechsel war aufgrund des Betriebsrentenstärkungsgesetztes mal wieder eine Anpassung am Lohnkonto erforderlich. Im Gegensatz zu Entgelt- und Zeitnachweis wird für das Lohnkonto im SAP HCM jedoch häufig nicht auf die aktuellste Formulartechnologie zurückgegriffen: die Adobe Druckformulare. Es scheint als Adobe Form weiterhin ein Schattendasein zu führen, teilweise ist seine Existenz als Adobe Form nicht einmal bekannt. Da das Formular jedoch sehr „aufgeräumt“ gestaltet wurde, mit marginalem Aufwand aktivierbar und nutzbar ist, und auch relativ leicht erweitert werden kann, wollen wir es Ihnen in diesem Blog-Artikel vorstellen.

Als Adobe Druckformular hört das Lohnkonto auf den Namen SAP_PAYRACC_DE, kurz für „SAP Payroll Account Deutschland“, also „SAP Lohnkonto Deutschland“. Wie alle weiteren sogenannten HR-Forms ist es im HR-Formular-Workplace via Transaktion HRFORMS zu finden:

SAP HR-Formular-Workplace

Daten im Adobe Forms Lohnkonto

Zusammenfassend werden im Wesentlichen folgende Daten im Lohnkonto ausgegeben:

  • Lohnarten, selektiert über die direkte Angabe in den einzelnen sogenannten Infostars (Formularblöcke)
  • Störfall-SV-Lüfte
  • Abwesenheiten mit Zeitraum, DEÜV-Kennzeichen und Art der Sozial- bzw. Entgeltersatzleistung
  • DEÜV-Meldungen
  • Infotypdaten: Organisatorische Daten, Steuerdaten, Sozialversicherung sowie SV-Zusatzversicherung

Beispiel eines Adobe Forms Lohnkontos

Wie sich das ganze dann grafisch darstellt, zeigen die folgenden Abbildungen:

Lohnkonto als Adobe Druckformular im SAP HCM

Lohnkonto als Adobe Druckformular im SAP HCM

Lohnkonto als Adobe Druckformular im SAP HCM

Nutzen Sie bereits den Entgeltnachweis als Adobe Druckformular und möchten Sie nun auch das Lohnkonto nutzen? Dann sprechen Sie uns gerne an!

Direkt zum Kontaktformular gelangen Sie hier.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.